Pflanzenportrait

Salvia buchananii – Buchanan-Salbei
auch bekannt als Samtpfotensalbei

Buchanan-Salbei (Salvia buchananii) stammt aus der Familie Lamiaceae, wächst 40 bis 60 cm hoch und blüht magentarot im Spätsommer. Verwendung im Ziergarten: Frostempfindliche, aber mehrjährige Kübelpflanze für Balkon und Terrasse.

Die aus Mexiko stammende Salbeiart ist leider in unseren Breiten nicht frosthart, doch der enorme Zierwert, der durch die leuchtend magentaroten Blüten zustande kommt, lässt diesen kleinen Nachteil schnell verdrängen. Man kann diesen Salbei gut als Kübelpflanze kultivieren.

Botanik und Herkunft

Botanische Bezeichnung: Salvia buchananii

Synonyme: Salvia bacheriana

Familie: Lamiaceae

Deutsche Bezeichnungen: Buchanan-Salbei, auch als Samtpfotensalbei bekannt

Herkunft und Verbreitung: Mexiko

Lebenszyklus und Frosthärte von Salbei

Salvia buchananii ist eine mehrjährige Pflanze (perennierend), die jedoch nicht frosthart ist und eine Überwinterung im frostfreien Winterquartier benötigt.

Wuchs, Blüte, Blätter und Pflanzenmerkmale

Wuchsform und Wuchshöhe: 40 bis 60 cm hoch, locker aufrecht, horstbildend

Blütezeit und Blütenfarbe: magentarot bis purpurrot von August bis September

Standort- und Bodenansprüche von Salbei

Standort: Der Salbei liebt sonnige bis vollsonnige Plätze.

Boden: Sandige, stark durchlässige Böden sind für die Kultur empfehlenswert.

Vermehrung von Salbei

Vegetativ wird die Pflanze durch Stecklinge vermehrt.

Pflanzung, Pflege und Pflanzenschutz

Die Pflanze bevorzugt frische Böden, die nicht unbedingt austrocknen sollten. Je nach Standort und Temperatur ist regelmäßig zu wässern.


Erstellt am 03.11.2011 | Letzte Aktualisierung: 14. August 2016

Pflanzeneinkauf: Bezugsquellen, Gärtnereien und Shops