Mit freundlicher Unterstützung von:

Gartenteich

Uferbepflanzung
Blütenschmuck für den Teichrand

Der Teichrand bzw. Uferbereich von Gartenteichen oder Gartenbächen ist ein spezieller Lebensraum. Hier finden feuchtigkeitsliebende Gartenpflanzen eine neue Heimat und bereichern blühstark den Uferbereich.

Übersicht


Ufer und Sumpfzonen gibt es im Garten an jedem Gartenteich oder Bachlauf. Erst der Bewuchs dieser Zone macht den Standort zu einem eigenen Biotop, das einen Lebensraum für verschiedene Tierarten bietet.

Uferzone als Lebensraum

Uferzonen und Teichränder sind durch ausgesprochene Feuchtzonen mit feuchten bis sumpfigen Böden. Die angesiedelten Pflanzen müssen zwingend mit den nassen Böden klar kommen. Für trockenheitsliebende Pflanzen ist dieser Standort ungeeignet, da kaum Luft an die Wurzeln dringen kann und es zur Wurzelfäulnis käme. Jedoch eignet sich unter Umständen die Anpflanzung von Blattschmuckpflanzen oder Schattenstauden, da der Boden feucht genug ist.

Pflege von Sumpfpflanzen

Sumpf- und Teichrandpflanzen werden wie gewöhnliche Gartenpflanzen gepflegt. Braune und verblühte Pflanzenteile werden entfernt, da Blätter und Blüten den Teich verschmutzen und es zu Krankheitsinfektionen kommen kann. Bepflanzt man teichnahe Uferzonen, sollte darauf geachtet werden, dass beim Umpflanzen oder Teilen die Teichfolie zerstört wird. Teils hängen die Wurzeln fest und mit grobem Werkzeug sind Löcher in der Folie möglich.


Pflanzeneinkauf: Bezugsquellen, Gärtnereien und Shops