Pflanzenportrait

Metrosideros excelsus – Eisenholzbaum
Informationen zu Botanik, Standort, Pflege und Vermehrung

Eisenholzbaum (Metrosideros excelsus) stammt aus der Familie Myrtaceae, wächst 1000 bis 2000 cm hoch und blüht leuchtend karminrot im Hochsommer. Verwendung im Ziergarten: Frostempfindliches Laubgehölz als dekorative Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse, Frostempfindliche, aber mehrjährige Kübelpflanze für Balkon und Terrasse.

Botanik und Herkunft

Botanische Bezeichnung: Metrosideros excelsus

Familie: Myrtaceae

Deutsche Bezeichnungen: Eisenholzbaum

Herkunft und Verbreitung: Neuseeland

Lebenszyklus und Frosthärte von Eisenholzbaum

Metrosideros excelsus ist eine mehrjährige Pflanze (perennierend), die jedoch nicht frosthart ist und eine Überwinterung im frostfreien Winterquartier benötigt.

Wuchs, Blüte, Blätter und Pflanzenmerkmale

Wuchsform und Wuchshöhe: 1000 bis 2000 cm hoch, aufrecht bis ausladend, dicht verzweigt

Blütezeit und Blütenfarbe: leuchtend karminrot von Juli bis August

Standort- und Bodenansprüche von Eisenholzbaum

Standort: Der Eisenholzbaum liebt sonnige bis vollsonnige Plätze.

Boden: Sandige, stark durchlässige Böden sind für die Kultur empfehlenswert. Leicht saure bis kalkarme Erde ist zu empfehlen.

Pflanzung, Pflege und Pflanzenschutz

Die Pflanze bevorzugt frische Böden, die nicht unbedingt austrocknen sollten. Je nach Standort und Temperatur ist regelmäßig zu wässern. Fruchtbarer humoser Boden ist ein entscheidender Wachstumsfaktor. Es empfiehlt sich ein Einarbeiten von Kompost und organischen Dünger (z.B. Hornspäne) im Frühjahr.


Erstellt am 03.11.2011 | Letzte Aktualisierung: 14. August 2016

Pflanzeneinkauf: Bezugsquellen, Gärtnereien und Shops