Pflanzenportrait

Spiraea decumbens ssp. tomentosa – Kärntner Spierstrauch
auch bekannt als Niederliegender Spierstrauch, Weiße Polster-Spiere

Kärntner Spierstrauch (Spiraea decumbens ssp. tomentosa) stammt aus der Familie Rosaceae, wächst 20 bis 30 cm hoch. Verwendung im Ziergarten: Winterhartes Laubgehölz als Insekten- und bienenfreundliche Pflanze, zur Heckenbepflanzung.

Botanik

Botanische Bezeichnung: Spiraea decumbens ssp. tomentosa

Familie: Rosaceae

Deutsche Bezeichnungen: Kärntner Spierstrauch, auch als Niederliegender Spierstrauch, Weiße Polster-Spiere bekannt

Lebenszyklus und Frosthärte von Polsterspiere

Spiraea decumbens ssp. tomentosa ist eine mehrjährige Pflanze (perennierend), die in unseren Breiten gut frosthart ist und sich für die Gartenkultur eignet.

Wuchs, Blüte, Blätter und Pflanzenmerkmale

Wuchsform und Wuchshöhe: 20 bis 30 cm hoch, niederliegend bis polsterförmig

Blattwerk und Laub: eiförmig, Blattfarbe: dunkelgrün

Standort- und Bodenansprüche von Polsterspiere

Standort: Der Polsterspiere gedeiht gut in sonnigen bis leicht halbschattigen Lagen.

Boden: Sandige, stark durchlässige Böden sind für die Kultur empfehlenswert.

Pflanzung, Pflege und Pflanzenschutz

Die Pflanze bevorzugt frische Böden, die nicht unbedingt austrocknen sollten. Je nach Standort und Temperatur ist regelmäßig zu wässern.


Erstellt am 03.11.2011 | Letzte Aktualisierung: 14. August 2016

Pflanzeneinkauf: Bezugsquellen, Gärtnereien und Shops