Pflanzenportrait

Iris reticulata – Netzblatt-Schwertlilie
auch bekannt als Netzblatt-Iris, Zwerg-Iris, Netz-Schwertlilie, Kaukasus-Schwertlilie

Netzblatt-Schwertlilie (Iris reticulata) stammt aus der Familie Iridaceae, wächst 20 bis 25 cm hoch und blüht violettblau im Spätwinter und zeitigen Frühjahr. Verwendung im Ziergarten: Winterharte Knollenpflanze für Bauerngärten, Rabatten und Staudengärten.

Botanik und Herkunft

Botanische Bezeichnung: Iris reticulata

Synonyme: Iridodictyum reticulatum

Familie: Iridaceae

Deutsche Bezeichnungen: Netzblatt-Schwertlilie, auch als Netzblatt-Iris, Zwerg-Iris, Netz-Schwertlilie, Kaukasus-Schwertlilie bekannt

Herkunft und Verbreitung: Kaukasus, Türkei, Irak, Iran, W-Asien

Lebenszyklus und Frosthärte der Kaukasus-Zwiebelschwertlilie

Iris reticulata ist eine mehrjährige Pflanze (perennierend), die in unseren Breiten gut frosthart ist und sich für die Gartenkultur eignet.

Wuchs, Blüte, Blätter und Pflanzenmerkmale

Wuchsform und Wuchshöhe: 20 bis 25 cm hoch, aufrecht, horstbildend

Blütezeit und Blütenfarbe: violettblau von Februar bis März

Blattwerk und Laub: lineal, Blattrand: ganzrandig, Blattfarbe: mittel- bis dunkelgrün

Standort- und Bodenansprüche der Kaukasus-Zwiebelschwertlilie

Standort: Die Kaukasus-Zwiebelschwertlilie liebt sonnige bis vollsonnige Plätze.

Boden: Der Boden sollte sehr stark durchlässig sein. Ideal sind sandig-kiesige Böden.

Vermehrung der Kaukasus-Zwiebelschwertlilie

Die Pflanze lässt sich durch Teilung im Frühjahr oder Herbst vermehren.

Pflanzung, Pflege und Pflanzenschutz


Beliebte Suchbegriffe zu Schwertlilie

Schwertlilie Merkmale, Iris Frosthärte, Iris Bilder, Iris kaufen, Iris Merkmale,

Erstellt am 03.11.2011 | Letzte Aktualisierung: 14. August 2016

Pflanzeneinkauf: Bezugsquellen, Gärtnereien und Shops